Bilanz
BilanzLifestyle
  1. Home
  2. Lifestyle
  3. Gadgets
  4. Mission Invisible: Das EliteBook x360 von HP im Crashtest

Multimedia 
Kowalskys Crashtest: Mission Invisible

Kowalskys Crashtest EliteBook x360 von HP
EliteBook x360 von HP: An Hardware wurde nur das Beste verbaut.Quelle: Felice Bruno für BILANZ

Das EliteBook x360 von HP ist das richtige Convertible für Agenten, Privatbanker und sonstige Geheimnisträger.

Marc Kowalsky
Von Marc Kowalsky
16.10.2018

Erinnern Sie sich? «Das Notebook ist tot, lang lebe das Tablet» – so tönte es auf dem Höhepunkt des Tablet-Booms vor vier Jahren. Konventionelle Laptops schienen keine Existenzberechtigung mehr zu haben angesichts der neuen, ultraportablen Konkurrenz, der Aufstieg von Apple, Samsung und Co. in die Riege der grössten Computerhersteller nur noch eine Frage der Zeit.

Es kam anders: Seither sind die Verkaufszahlen für Tablets im freien Fall. Zum einen, weil sich das Arbeiten im Käfig der Apps und ohne Tastatur halt doch als unbequem herausgestellt hat. Zum anderen, weil inzwischen viele Notebooks als Convertible ebenfalls als Tablet dienen. So wie das EliteBook x360. Es wird von HP als «kleinster Business-Convertible-PC der Welt» verkauft. In der Tat ist es mit seinen knapp DIN-A4-grossen Massen und den 1,3 Kilo Gewicht absolut reisetauglich.

Anzeige

Sichtschutzfilter per Knopfdruck

Besonders angesichts der hochwertigen Hardware: Eingebaut sind der neueste i7-Prozessor, eine mit 1 TB sehr grosszügige SSD, vier wohlklingende Lautsprecher von Bang & Olufsen, eine Infrarotkamera zum Anmelden per Gesichtserkennung sowie Mikrofone, die beim Skypen den Umgebungslärm herausfiltern.

Besonders gut gefällt mir der 13,3 Zoll grosse HD-Screen: Er ist sehr hell und matt, sodass sich auch bei direktem Sonnenlicht gut arbeiten lässt. Vor allem verfügt das EliteBook über eine nette Funktion, die dem Mitreisenden auf dem Nebensitz den Blick auf Ihre Daten verwehrt: Per Knopfdruck lässt sich ein Sichtschutzfilter aktivieren, der den Blickwinkel dramatisch verkleinert. Zahlreiche weitere Features schützen Ihre Daten, etwa ein sehr zuverlässiger Fingerabdrucksensor oder diverse Software, die Malware fernhält oder sicherstellt, dass das BIOS nicht kompromittiert wird.

EliteBook x360 von HP
Reisetauglich: Das EliteBook x360 hat DIN-A4-Grösse und 1,3 Kilo Gewicht.
Quelle: HP

Emsiger Lüfter

Ein Digipen für den Tablet-Betrieb ist dabei, auch einen SIM-Karten-Slot gibt es. So kommen Sie ohne WLAN ins Internet und können den Rechner orten, falls er mal verloren geht. Ein Speicherkarten-Slot fehlt dagegen. 18 Stunden hält der Akku offiziell. Das ist eine Legende, aber er brachte mich stets sicher durch den Arbeitstag.

Der Lüfter läuft absurderweise auch immer mal wieder gerne an, wenn der Rechner zugeklappt vor sich hin schläft. Immerhin arbeitet er leidlich leise. Und dann verfügt der HP natürlich über eine sehr präzise und leise Tastatur mit Hintergrundbeleuchtung. Da kann kein Tablet mithalten.

Fazit: An Hardware hat HP nur das Beste verbaut, die Sicherheitsfeatures sind ein klares Alleinstellungsmerkmal. Der Preis dafür ist allerdings heftig.

EliteBook x360 1030 G3
Info: www.hp.com/ch
Preis: 2299 Franken

Bewertung: ★★★★☆ 

★ Technoschrott ★★ verzichtbar ★★★ nice to have ★★★★ cool ★★★★★ wegweisend