1. Home
  2. Lifestyle
  3. Dank 3D: «Titanic» durchbricht 2-Milliarden-Grenze

 
Dank 3D: «Titanic» durchbricht 2-Milliarden-Grenze

Pünktlich zum 100. Jahrestag des «Titanic»-Untergangs hat die Verfilmung der Schicksalsfahrt mehr als 2 Milliarden Dollar eingespielt. Nur ein anderer Film hatte diese Marke zuvor durchbrochen.

Veröffentlicht 16.04.2012

James Camerons «Titanic» hat mehr als 2 Milliarden Dollar in die Kinokassen gespült. Inklusive der jetzt in die Kinos gebrachten 3-D-Version erreichte der Film aus dem Jahr 1997 bis zum Wochenende die Rekordsumme. Zu den 1,84 Milliarden Dollar der Originalversion kamen dabei rund 190 Millionen Dollar der Neuauflage.

Der einzige Film, der es bislang ebenfalls über die 2-Milliarden-Marke schaffte, stammt auch von Cameron. Der Science-Fiction-Streifen «Avatar» aus dem Jahr 2009 kann 2,8 Milliarden Dollar in den Kinokassen vorweisen.

(tno/laf/sda)

Anzeige