Die Aktie der UBS ist mit Kurssprüngen in den Handel gestartet. Kurz nach Öffnung der Börse standen die Titel um 6,25 Prozent im Plus. Der Gesamtmarkt SMI lag um ein halbes Prozent im Plus.

Über den Verlust von 2,17 Milliarden Franken im dritten Quartal zeigten sich die Analysten nicht besonders erschüttert, da er auf Sonderbelastungen wegen des starken Umbaus der Bank in den nächsten Jahren zurückgeht. Das operative Ergebnis der Bank, das sich vom zweiten auf das dritte Quartal 2012 verbessert hat, bezeichneten die Experten als sehr zufriedenstellend.

Zudem kommen der Abbau von bis zu 10'000 Stellen und die Verkleinerung der Investmentbank nicht überraschend. In den vergangenen Tagen hatte es Spekulationen über einen solchen Schritt gegeben. Bereits am Montag hatte die UBS-Aktie bereits um 7,28 Prozent zugelegt.

Aufgrund der starken Kursgewinne könnten Anleger aber im Laufe des Tages geneigt sein, Aktien zu verkaufen, um die Gewinne einzustreichen, sagten Händler.

(tno/aho/sda)

 
Anzeige