Welche Aktien auf dem Schweizer Kurstableau haben bis Mitte Jahr besonders gut oder besonders schlecht abgeschnitten? Es sind alles Titel aus dem Biotech- und Life-Sciences-Universum. An der Spitze der Kursgewinner-Rangliste befinden sich Evolva (+125 Prozent seit Jahresbeginn), Basilea (+70) und Cosmo (+70); auf den letzten Plätzen stehen Addex (–60) und Santhera (–40).

In kaum einer anderen Branche liegen Licht und Schatten so nahe beieinander. Gelingt einer Firma der Durchbruch in einer fortgeschrittenen Studie, kennen die Aktien nur die Richtung Nordost. ­Fallen die Ergebnisse jedoch nicht wie erwünscht aus, fällt der Kurs in sich zusammen. So gesehen erstaunt es nicht, dass Biotech-Anleger als Zocker gelten und in dem Sektor ähnliche Regeln gelten wie bei Investitionen in Explorationsunternehmen.

Mit Blick auf die Grafik respektive die längerfristige Performance des Schweizer Biotech-Sektors scheint die Renditedifferenz zum SPI vernachlässigbar, doch bei näherer Betrachtung fällt auf, dass es durchaus Phasen gab, in denen Life-­Sciences-Titel deutlich besser abschnitten als der Gesamtmarkt. Thomas Merz, Head ETF Schweiz und Liechtenstein der UBS, verweist in diesem Zusammenhang auf den Zyklus zwischen 2003 und 2007. In diesen Jahren liess der Biotech-Sektor andere Anlagen wie die im Höhenflug be­findlichen Immobilienaktien deutlich hinter sich.

Diversifiziert gewinnt. Thomas Merz analysiert in einer Studie, wie Investoren am besten bei Biotech-Investments vorgehen. Gemäss dieser Analyse ist das Rendite-­Risiko-Profil dann am günstigsten, wenn dem eigenen Portfolio die ­Renditen des Gesamtmarkts beigemischt werden und nicht selektiv Einzeltitel. Die Überlegenheit des diversifizierten Ansatzes wird mit zunehmender Haltedauer immer deutlicher.

Seit Jahresbeginn hat der Schweizer Biotech-Sektor-Index einen Lauf und ist rund 27 Prozent vorgerückt, der SPI hinkt mit etwa 15 Prozent Kursplus deutlich hinterher. Seit Ende Februar können ­Anleger die 16 an der SIX kotierten Life-Sciences- und Biotech-Werte im ETF-Mantel erwerben (ISIN: CH0190495264), das ­kostest sie 0,6 Prozent Verwaltungs­gebühr pro Jahr. So kann mit einem Auftrag das Biotech-Universum ins oder aus dem Portfolio genommen werden. 

Anzeige