Der Stadtteil Dongdaemun, deutsch «grosses Osttor», ist vor allem durch den Dongdaemun Markt als Zentrum der südkoreanischen Mode- und Designszene bekannt. Hier findet man mehr als 1000 Geschäfte, die Kleidung, Stoffe und Accessoires anbieten. Mit dem Dongdaemun Design Plaza & Park (DDP) Projekt soll Seoul nun zum neuen Fashion-Zentrum von ganz Ostasien werden.

Kern des Projekts ist der Design Plaza, eines der grössten irregulären Gebäude der Welt, geplant von der irakisch-britischen Architektin Zaha Hadid. 451 Millionen Dollar kostete das neue Wahrzeichen der Stadt Seoul. Am 21. März, vier Jahre nach der geplanten Eröffnung war es endlich soweit. Mit der Seoul Fashion Week 2014 wurde das gigantische Multifunktionszentrum eröffnet. Die diesjährige Fashion Week fokussiert auf einheimische Modeschöpfer wie Jain Song und Hong Eun Ju, die im Westen noch kaum bekannt sind.

 

Anzeige