1. Home
  2. Immobilien
  3. Schindellegi erlebt einen Boom bei den Superreichen

Goldhang 
Schindellegi erlebt einen Boom bei den Superreichen

Schindellegi: Geranien zieren die Ortseinfahrt.Valeriano Di Domenico

Dorfidylle, Traumaussicht, Steuerparadies: Die kleine Schwyzer Gemeinde Feusisberg-Schindellegi hat sich zum Hotspot der vermögenden Wirtschaftselite gemausert.

Von Philipp Albrecht
27.07.2017

Die kleine Schwyzer Gemeinde Feusisberg-Schindellegi hat sich in den letzten Jahren zum Hotspot der vermögenden Wirtschaftselite gemausert. Vor allem die Luxus-Überbauung SunSet am Dorfrand zieht bekannte Gesichter an: Letztes Jahr zogen DKSH-Präsident Jörg Wolle und Fiat-Chef Sergio Marchionne ein.

Jetzt gesellen sich auch Unternehmer Andy Rihs und FC-Southampton-Besitzerin Katharina Liebherr dazu. Bereits zu den Alteingesessenen in der Gemeinde zählen Logistikunternehmer Klaus-Michael Kühne, Julius-Bär-Chef Boris Collardi und die Sportgrössen Simon Ammann und Martina Hingis.

 

 

Wie Schindellegi zum Hotspot der Superreichen wurde und welches Netzwerk dafür sorgt, dass es so bleibt, lesen Sie in der neuen «Bilanz», ab Freitag am Kiosk oder mit Abo jeweils bequem im Briefkasten.

 

Wie die Reichen in der Schweiz residieren, sehen Sie im Video:

Anzeige