Der Milliardär Leonard Blavatnik hat eine Wohnung an der berühmten Fifth Avenue in New York für 77,5 Millionen Dollar (72 Millionen Euro) gekauft. Das ist der höchste jemals gezahlte Preis für ein so genanntes Co-op-Apartment im Stadtteil Manhattan.

Verkäufer der Wohnung 1112A in der Fifth Avenue Nr. 834 war Woody Johnson, der Besitzer der New York Jets - einem Team der National Football League. Das geht aus Immobilienunterlagen der Stadtverwaltung hervor.

Neuer Co-op-Rekord

Die Transaktion übertrifft den alten Co-op-Rekord, der erst vor sechs Monaten durch Israel Englander, den Gründer und Vorstandschef des Hedgefondsfirma Millennium Management, aufgestellt worden war. Dieser hatte eine Wohnung in der Park Avenue für 71,3 Millionen Dollar erworben.

Wer eine Wohnung in einem Co-op-Gebäude erwirbt, kauft letztlich nicht die Wohnung selbst, sondern Anteile an der Firma, der das Haus gehört.

Zusammenhang zwischen Rekorden und Milliardären

«Es gibt einen Zusammenhang zwischen Rekorden, die ständig gebrochen werden, und Milliardären, die sich weltweit nach Immobilien umsehen. Das geht nach dem Muster: Ich möchte diese Immobilie, ich möchte sie jetzt, und ich kann es mir leisten», sagt Jonathan Miller, Präsent des Immobilienspezialisten Miller Samuel Inc., zu Bloomberg.

Blavatnik ist Gründer und Chairman von Access Industries, einem Holdingunternehmen, zu dem unter anderem Warner Music Group und eine Beteiligung an LyondellBasell Industries NV gehören. Laut Bloomberg Billionaires Index hat er ein privates Vermögen von 18,5 Milliarden Dollar.

Ein Sprecher von Access Industries wollte auf Nachfrage von Bloomberg keinen Kommentar zum Kauf abgeben. Dasselbe galt für eine Vertreterin von Johnson Co.

Insgesamt 24 Wohnungen in dem Gebäude

Die Wohnung ist eine von insgesamt nur 24 in dem Gebäude zwischen der 64. und der 65. Strasse - es wurde 1931 gebaut, zeigen Daten der Webseite CityRealty.com. Die kleinste Wohnung ist 4000 Quadratfuss (372 Quadratmeter) gross.

Das von Blavatnik erworbene Apartment war nicht öffentlich zum Verkauf ausgeschrieben. Miller zufolge ist die Wohnung 6700 Quadratfuss gross. Sie verfüge über 13 Zimmer - darunter vier Schlafzimmer und sechseinhalb Bäder.

Preise um 19 Prozent nach oben geschnellt

Die Preise für Luxusimmobilien in New York sind im vergangenen Jahr um 19 Prozent nach oben geschnellt und verteuerten sich damit stärker als in anderen Städten weltweit. Das geht aus dem «Wealth Report» hervor, einer Studie, die im März vom Maklerunternehmen Knight Frank veröffentlicht wurde.

Eine Reihe neuer Luxusimmobilien hat zuletzt Käufer aus aller Welt nach New York gelockt.

Rekord für eine Eigentumswohnung

Der Rekord für eine Eigentumswohnung in New York, die nicht Teil eines Co-op-Gebäudes ist, stammt vom Dezember des vergangenen Jahres. Damals wurde ein Kaufvertrag über 100,5 Millionen Dollar für ein Penthouse-Apartment im One57-Gebäude von Extell Development Co. unterschrieben.

Nach oben scheint es derzeit offenbar keine Grenzen zu geben. So plant Chetrit Group für eine Wohnung, die sich über drei Etagen zieht, 150 Millionen Dollar zu verlangen. Die Firma baut gerade die ehemalige Sony-Zentrale in New York in Wohnungen um. Es dürfte der höchste Preis werden, der jemals für ein Apartment in der Stadt verlangt wurde.

(bloomberg/ccr)

Anzeige
Anzeige