Eines der teuersten Anwesen der Geschichte der USA entsteht in den Bergen über Los Angeles. Der Entwickler hofft, es für den Rekordpreis von 500 Millionen Dollar (460 Millionen Euro) verkaufen zu können.

Nile Niami, Filmproduzent und Immobilien-Spekulant, hat das Projekt im noblen Stadtteil Bel Air in Angriff genommen. Es umfasst ein 6900 Quadratmeter grosses Haupthaus und drei kleinere Gebäude. Das zeigen Unterlagen der Stadt. Zu dem Anwesen, dessen Bau mindestens 20 Monate in Anspruch nehmen wird, gehören laut Niami unter anderem eine Garage für 30 Fahrzeuge sowie ein «Kasino im Monaco-Stil».

«Verfügt über fast jeden auf der Welt möglichen Luxus»

«Das Haus wird über fast jeden auf der Welt möglichen Luxus verfügen», erklärte er in einer E-Mail an Bloomberg. Die Liegenschaft werde «für einen Preis von 500 Millionen Dollar auf den Markt kommen».

Das Anwesen mit Blick auf Los Angeles dürfte wohl für Finanziers, Technologie-Magnaten und Stars interessant sein, die Immobilien wie Kunst sammeln. Einer Studie von Christie’s International Real Estate, einer Tochter des Auktionshauses Christie’s, zufolge wurden weltweit im vergangenen Jahr fünf Objekte für 100 Millionen Dollar oder mehr verkauft. Mindestens 20 weitere in dieser Preisklasse seien auf dem Markt gewesen.

Die Top-Transaktionen 2014

Zu den Häusern, die im vergangenen Jahr für mehr als 100 Millionen Dollar verkauft wurden, zählt ein Objekt in East Hampton nahe bei New York, das sich Barry Rosenstein - Managing Partner beim Hedgefonds Jana Partners - für 147 Mio. Dollar schnappte. Die anderen Top-Transaktionen waren laut Christie’s eine Villa im südfranzösischen Saint-Jean-Cap-Ferrat für 146 Millionen Dollar, ein Anwesen im US-Bundesstaat Connecticut für 120 Millionen Dollar, eine Wohnimmobilie in Hongkong für 104 Millionen Dollar sowie ein Penthaus in New York für 100,5 Millionen Dollar.

Die teuerste Wohnimmobilie aller Zeiten war Christie’s zufolge ein Londoner Penthaus für 221 Millionen Dollar, das 2011 verkauft wurde.

Die teuersten Immobilien auf dem Markt

Zu den teuersten Immobilien, die derzeit auf dem Markt sind, zählen laut dem Makler ein Anwesen an der Côte d’Azur für 425 Millionen Dollar, ein Penthaus in Monaco für 400 Millionen Dollar und ein Herrenhaus in London für 365 Millionen Dollar. Ob Niami den alten Rekordpreis aber tatsächlich mehr als verdoppeln kann, muss sich noch zeigen.

Der durchschnittliche Preis für die 37 Anwesen, die im ersten Quartal in der Bel-Air-Holmby-Gegend von Los Angeles verkauft wurden, lag hingegen nur bei 5,29 Millionen Dollar. Das entspricht einem Minus von 27 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, zeigen Daten des Maklers Agency. Damals habe es mehrere grosse Transaktionen gegeben.

«Ich bin skeptisch», sagte Jonathan Miller, Präsident des Gutachters Miller Samuel Inc. und Kolumnist bei Bloomberg. «Meine erste Reaktion ist Gelächter. Aber wir befinden uns in diesem fortwährenden Stadium der Überraschungen, in dem neue Grenzen durchbrochen werden.»

«Ein atemberaubendes Objekt»

Sein Kollege Billy Rose, Präsident von Agency in Beverly Hills, gibt allerdings zu bedenken: «Es handelt sich um ein atemberaubendes Objekt». Er unterhält keinerlei Beziehungen zu Niami. «Was er bauen möchte, wird das Haus, das keine Wünsche offen lässt, in der besten Gegend von Los Angeles.»

Niamis Projekt auf einem 1,6 Hektar grossen Hügel wird den Plänen zufolge einen 360-Grad-Blick über den Pazifik, Beverly Hills, Downtown Los Angeles und das Tal von San Fernando bieten. Etwa 30.600 Kubikmeter Erde sollen abgetragen werden - was in etwa der Größe eines American-Football-Spielfelds mit einer Tiefe von 6 Metern entspricht.

(bloomberg/ccr)

Anzeige
Anzeige