1. Home
  2. Immobilien
  3. Apples «Raumschiff» nimmt langsam Form an

Fortschritt 
Apples «Raumschiff» nimmt langsam Form an

In wenigen Monaten soll Apples neue Hauptquartier im kalifornischen Cupertino bezugsbereit sein. Solarpaneele zieren bereits das Dach des bald grössten Campus des Techriesen.

Veröffentlicht 07.09.2016

Heute präsentiert Apple seine neuesten Produkte. Wie immer ist die Spannung vor der Keynote gross. Doch ebenso Spannendes passiert gerade auf der Baustelle der baldigen Firmenzentrale von Apple «Campus 2». In wenigen Monaten soll der Gebäudekomplex bezugsbereit sein.

Momentan laufen die Arbeiten am Dach, das zeigen aktuelle Bilder, welche mit einer Drohne aufgenommen wurden (siehe Bildergalerie oben und Video unten). Auf dem ringförmigen Hauptgebäude werden Solar-Paneele montiert. Dereinst soll die ganze Anlage zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien betrieben werden.

Grösster Campus in Texas

So bald die rund 13'000 Mitarbeiter ihre Arbeit am neuen Hauptsitz aufnehmen, wird die Anlage im kalifornischen Cupertino zum grössten Apple-Campus. Zwischenzeitlich hat sich Austin/Texas diese Auszeichnung still und heimlich erarbeitet, berichtet die US-Zeitschrift «Fortune».

Ende August hat Apple in Austin neue Gebäude bezogen, so dass in der texanischen Hauptstadt nun über 6000 Angestellte beschäftigt sind. Am Standort werden unter der Leitung von Johny Srouji, dem Senior Vice President für Hardware Engineering, Mikrochips für alle Apple-Produkte entwickelt. Weiter sind der Kundenservice und der Onlineshop dort angesiedelt.

Günstige Steuerkonditionen

Offenbar waren für den Ausbau der Apple-Belegschaft am Standort in Texas auch steuertechnische Gründe ausschlaggebend. Beweise dafür liegen nach Angaben von «Fortune» der lokalen Tageszeitung «Austin American Statesman» vor.

Das ist der aktuelle Stand der Bauarbeiten in Cupertino:

(jfr/chb)

Anzeige