1. Home
  2. Gerold Chuchi: Pasta in der Disco

A la carte 
Gerold Chuchi: Pasta in der Disco

Atmosphäre: In der einzigartigen Lokalität schmeckt auch das schlichte Gericht.

Eine herzerwärmende Bedienung, wunderbare Pastagerichte – die «Gerold Chuchi» setzt auf den Charme des Einfachen.

Von Monique Rijks
09.12.2014

Im Westen der Stadt Zürich schreitet die Gentrifizierung in zügigem Schritte voran. Mittlerweile füllen die neuen Bauten die einstigen Industriebrachen immer mehr aus. Das Quartier mit seinen beiden markanten Türmen, dem Prime Tower und dem Mobimo Tower, mag auf den ersten Blick als «schöne neue Welt» erscheinen, wer aber durch die Gassen geht, entdeckt da und dort Nischen, die charmanten Lokalen Platz bieten – etwa der «Gerold Chuchi».

Der Eingang versteckt sich in einer der Industriegebäude-Fluchten östlich vom Bahnhof Hardbrücke. Vor der Tür hängen zahlreiche Regenschirme im Himmel, im Treppenhaus lockt der Duft frischer Tomatensauce die Gäste in die gute Stube. Das Lokal – rote Wände, Discokugeln an der Decke, wandfüllende Spiegel, unübersehbare Licht- und Musikanlagen – strahlt einladende Vintage-Höhlen-Stimmung aus.

Unkonventionell ist nicht nur der Raum, auch das Konzept von Wirt Sebastian Woloschanowski, den alle nur «Wolo» nennen, ist einzigartig: Die «Chuchi» ist von Montag bis Freitag über Mittag und am Abend offen, aber nur bis 22.30 Uhr. Danach müssen er und sein Team Gartentische, Stühle und alles, was noch so rumsteht, räumen; ab Mitternacht heisst das Lokal «Hive» und ist einer der beliebtesten Clubs der Stadt.

Hat alles, was es braucht

Auch die «Chuchi» hat alles, was es braucht, um zum Stadtliebling zu werden. Die Bedienung, die statt auf Speisekarte auf mündliche Erklärungen setzt, ist unkompliziert und kompetent. Das Publikum ist kunterbunt gemischt – was bisweilen zu inspirierenden Begegnungen führt. Und das Essen ist schlicht und gut. Im Mittelpunkt steht hausgemachte Pasta, die mit verschiedenen Saucen wie Caprese, Bolognese oder al Fungo serviert wird. Wer keine Lust auf Teigwaren hat, bestellt einen Hamburger. Auch den gibts in mehreren Varianten (sogar vegetarisch); gut sind sie alle, besonders spektakulär ist der Thon-Burger, der in einem mit Sepia vom Tintenfisch eingefärbten Brötchen eingeklemmt wird. Eine kleine Auswahl an Vorspeisen und Desserts ergänzt das Angebot.

Nach einer Weinkarte fragt man in der «Chuchi» vergebens – dafür sollte man auf die Empfehlung des Teams hören. Unter das «normale» Angebot werden immer wieder besondere Perlen gemischt, bei unserem letzten Besuch beispielsweise ein toller Heida aus dem Wallis – ein perfekter Auftakt zu einem ausgelassenen Freitagabend in dieser herrlich unkomplizierten Umgebung.

Bewertung:

★★★★ Küche

★★★★★ Preis-Leistungs-Verhältnis

★★★★ Weinkarte

★★★★★ Service

Gerold Chuchi
Geroldstrasse 5
8005 Zürich
Telefon 079 28255 85

www.geroldchuchi.ch

 

Anzeige