«Wie gestaltet sich die Zukunft einer Bank?» lautete das Thema von Credit-Suisse-Präsident Urs Rohner bei seinem Auftritt vor dem Efficiency Club in Zürich. Im Dialog mit Anke Bridge Haux, der Digitalchefin der Credit Suisse, erklärte er die enormen Chancen, welche durch die Digitalisierung entstehen: «Wir werden weniger, aber besser ausgebildete Leute benötigen.»

Zum Risiko-Thema Cybercrime verriet Rohner eine brisante Zahl: Die Credit Suisse erhält 110 Millionen E-mails mit kriminellem Inhalt – monatlich!

Anzeige
Anzeige