1. Home
  2. Lifestyle
  3. Gadgets
  4. Start-up: Die Verwaltungsrat-Vermittler

Start-up 
Start-up: Die Verwaltungsrat-Vermittler

Dominic Lüthi von VRMandat.com.  Jorma Müller

Ein diversifizierter Verwaltungsrat stärkt die Corporate Governance. Doch viele KMUs vergeben die Chance. Die Vermittlungsplattform VRMandat.com will Abhilfe schaffen – und damit Geld verdienen.

Veröffentlicht 28.04.2014

Die Geschäftsidee? VRMandat.com ist die erste Online-Vermittlungsplattform zur transparenten und einfachen Suche neuer Mitglieder für Verwaltungs-, Stiftungs- und Beiräte in der Schweiz.

Wie ist sie entstanden? Durch meine MBA-Arbeit zum Thema: «Existiert in Schweizer KMUs ein transparenter, stringenter Prozess, um den bestehenden Verwaltungsrat gezielt zu ersetzen oder zu erweitern?»

Womit erzielen Sie die Umsätze? In erster Linie mit den Vermittlungsgebühren.

Die grosse Stärke? Wir waren die Ersten in der Schweiz mit dieser innovativen Idee. Zudem leben wir das Beispiel eines diversifizierten, unabhängigen Boards vor.

Die grösste Herausforderung? Die Unternehmen davon zu überzeugen, eine unabhängige Person in ihr Board zu wählen, ­obwohl der Mehrwert auf der Hand liegt.

Der bisher grösste Erfolg? Die erste Vermittlung zehn Monate nach Projektstart. Vier erfolgreiche Vermittlungen innerhalb eines Zeitraumes von sechs Monaten.

Das Überraschendste bisher? Der Gewinn eines der begehrten KTI-Innovations-Checks zur Förderung unserer Idee.

Website: www.vrmandat.com, Gegründet: November 2012, Gründer: Dominic Lüthi, Anzahl Mitarbeiter: 1, Umsatzziel für das laufende Jahr: 40'000 Franken, Profitabel ab: 2015.

Anzeige