1. Home
  2. Lifestyle
  3. Gadgets
  4. Start-up: Die Fernsehdirektoren von Rayneer

 
Start-up: Die Fernsehdirektoren von Rayneer

Oliver Flueckiger, ­Yannick Koechlin, ­Ronny ­Nenniger (v.l.).

Ein Fernsehprogramm nur für Sie, zugeschnitten auf Ihren persönlichen Geschmack? Das ist die Vision von Rayneer. Mit Musikvideos klappt das schon.

Veröffentlicht 19.03.2013

Die Geschäftsidee? Rayneer erkennt den Musikgeschmack des Zuschauers anhand des Facebook-Profils und erstellt ein personalisiertes Musikfernsehen.

Wie ist sie entstanden? Wir diskutierten ­darüber, dass jedes Individuum einen anderen Musikgeschmack hat, aber die klassischen TV-Sender nicht darauf eingehen.

Warum der Name? Oliver versprach seinem Kollegen Ray scherzhaft, seine nächste Firma nach ihm zu benennen – ein paar Tage später kam die Idee von Rayneer.

Die Vision? Ein personalisiertes Fernsehen mit allen Content-Formen wie Nachrichten, Dokumentationen und Serien – international und auf vielen Plattformen verfügbar.

Die grosse Stärke? Wir kennen die Präferenzen der Zuschauer und können – anders als beim klassischen TV – passende Werbung ohne Streuverluste ausliefern.

Die grösste Herausforderung? Die Algorithmen so zu optimieren, dass jeder Zuschauer sein Lieblingsprogramm erhält.

Der bisher grösste Erfolg? Der Gewinn des renommierten Businessplan-Wettbewerbs Venture.ch und das grosse Vertrauen der Investoren.

www.rayneer.tv
Gegründet: November 2011
Mitarbeiter: Oliver Flueckiger (27), CEO; Yannick Koechlin (30), CTO; Ronny Nenniger (37), Head of ­Program Strategy
Firmensitz: Zürich
Anzahl Mitarbeiter: 8
Umsatzziel für das laufende Jahr: 1 Million Franken
Profitabel ab: 2014

Anzeige