1. Home
  2. Lifestyle
  3. Gadgets
  4. Kowalskys Crash Test: Personal Trainer

Multimedia 
Kowalskys Crash Test: Personal Trainer

Imported Image
Imported Image

Die V800 von Polar überwacht Ihr Training und Ihre Fitness im Alltag. Nur bewegen müssen Sie sich noch selbst.

Von Marc Kowalsky
2014-09-16

In den letzten Monaten ist das Angebot an Fitnesstrackern explodiert. Kaum ein Hersteller aus dem Bereich Unterhaltungselektronik, der nicht ein smartes Armband im Sortiment hat, um die körperliche Aktivität zu dokumentieren. Selbst Branchenfremde wie TomTom (ja, die mit den Navigationssystemen) oder Epson (ja, die mit den Druckern) reiten mit auf der Fitnesswelle.

Das bringt die etablierten Anbieter von Sportuhren in Zugzwang. Polar reagiert mit einem neuen Topmodell, das Multisportuhr und Fitnesstracker kombiniert. Die V800 macht einen stylishen Eindruck, verzichtet auf Plastikchic (aus­ser natürlich beim Armband). Das coole Display verwendet E-Ink, ähnlich wie bei einem E-Book-Reader. Dadurch hält die Batterie einen Monat. Mit aktivem GPS (etwa beim Joggen) sind es noch 13 Stunden. Lauf- und Kadenzsensoren gibt es als Zubehör. Die Funktionsvielfalt ist ­gewaltig, davon zeugt das fast hundertseitige Handbuch. Selbst Tests für Fitness, Schnellkraft und Herzfunktion kann die V800 ausführen. Jedes Training wird ­akribisch ausgewertet («Du hast deine aerobe Fitness, Geschwindigkeit sowie Deine Beständigkeit gegen Ermüdung verbessert»). Die V800 misst auch, ob Fett oder Kohlenhydrate verbrannt wurden, und empfiehlt Erholungszeiten. Wichtig für Triathleten: Auch beim Schwimmen kann man sie verwenden.

Der Fitnesstracker zeichnet die üblichen Parameter auf: Wie viel und tief man schläft, wie viel man sich bewegt, wie viele Kalorien man verbrennt etc. So wird der Fitnesszustand kontinuierlich geprüft und ein Über- bzw. Untertraining vermieden. Alle Daten synchronisieren sich auf Knopfdruck mit einer gut gemachten Website und einer App (leider nur für iPhone). Und natürlich warnt Sie der Personal Trainer am Handgelenk bei zu langer Inaktivität.

Fazit: Als Sportuhr lässt die V800 fast keine Wünsche offen. Zusammen mit dem Fitnesstracker liefert sie eine Rundumüberwachung. Unverständlich nur, dass es keine Android-App gibt.

Polar V800
Infos: www.polarv800.com/de
Erhältlich: im Fachhandel
Preis: Fr. 569.90 (Fr. 499.90 ohne Herzfrequenzsensor)

Bewertung: ★★★★

★ Technoschrott ★★ verzichtbar ★★★ nice to have 
★★★★ cool ★★★★★ wegweisend

Anzeige