1. Home
  2. Lifestyle
  3. Gadgets
  4. Kowalskys Crash Test: Dreimal täglich

Multimedia 
Kowalskys Crash Test: Dreimal täglich

Imported Image
Imported Image

Mit Bluetooth zu weissen Zähnen: Die elektrische Zahnbürste von Braun ist ein Gadget für die, die schon alle anderen Gadgets haben.

Von Marc Kowalsky
2014-08-19

An den Elektronikmessen sind es oft nicht die etablierten Anbieter, die für den spannendsten Gesprächsstoff sorgen. Sondern die Exoten. Am diesjährigen Mobile World Congress, der weltgrössten Handymesse, bin ich in einen Stand von Oral-B gestolpert. Die Zahnhygienefirma präsentierte eine elektrische Zahnbürste, die laut Werbung mehr Rechenpower haben soll als das Steuerungssystem von Apollo 12. Das erschien mir auch 45 Jahre nach der zweiten Mondlandung einigermassen kurios.

Nun ist die Oral-B Pro 6000 Smart­Series hierzulande erhältlich. Eigentlich eine normale elektrische Zahnbürste, aber mit Bluetooth – Blauzahn für weisse Zähne also. Und mit einer iPhone-App. Auf der sieht man, wie lange man schon geputzt hat, welchen Bereich des Kiefers man gerade bearbeiten soll oder ob man zu fest drückt. Damit Sie die empfohlenen zwei Minuten auch durchhalten, zeigt die App schöne Bildchen, das Wetter, (deutsche) Nachrichten oder gut gemeinte Tipps («Tattoos können schädlich für das Zahnfleisch sein»). Ob man derweil den richtigen Bereich putzt, kann sie freilich nicht erkennen. Und dummerweise lässt sich das Smartphone mit feuchten Fingern kaum bedienen.

Ihre Putzleistungen werden sauber protokolliert und mit Sternen bewertet. Leider unterscheidet die App nicht verschiedene Benutzer; Ihre Kinder brauchen also eine eigene Elektro-Zahnbürste. Besonders vorbildliche Anwendung wird mit allerhand Auszeichnungen belohnt, etwa als «Frühaufsteher» (vor morgens um 7 Uhr geputzt!), als «Weltenbummler» (Zähne auch im Ausland geputzt!) etc. Das Erreichte lässt sich auch auf Facebook teilen, schliesslich muss man der Welt zeigen, dass man es zu etwas gebracht hat im Leben. Und damit Sie auch dem Zahnarzt beweisen können, dass Sie ein guter Junge oder ein braves Mädchen waren, findet die App sogar den nächsten Dentisten.

Fazit: Ein krasser Fall von Overengineering: Was die Oral-B Pro 6000 für viel Geld bietet, braucht kein Mensch. Eine normale elektrische Zahnbürste und ein Blick auf die Uhr tun es auch.

Braun Oral-B Pro 6000 SmartSeries
Infos: www.oralb-blendamed.de
Erhältlich: u.a. bei Galaxus.ch
Preis: Fr. 219.–

Bewertung: ★★

★ Technoschrott ★★ verzichtbar ★★★ nice to have 
★★★★ cool ★★★★★ wegweisend

 

Anzeige