1. Home
  2. Management
  3. Diese Bücher inspirieren Schweizer Topmanager

Empfehlungen 
Diese Bücher inspirieren Schweizer Topmanager

Auf der Suche nach einer Geschenkinspiration in letzter Minute? Schweizer Führungskräfte und Wirtschaftsexperten wie Jean-Claude Biver, Marc Faber oder Carl Elsener empfehlen Ihnen diese Bücher.

Von Mathias Ohanian
23.12.2014

Weihnachten steht unmittelbar vor der Tür und Sie haben noch immer nicht alle Geschenke für Ihre Liebsten zusammen? Dann lassen Sie sich inspirieren. Von den Buchtipps unserer Topmanager. Handelszeitung.ch hat nachgefragt: Welche Lektüre haben Sie besonders inspiriert, Ihnen den Weg gewiesen oder war einfach nur sehr unterhaltsam.

Zusammengekommen ist ein Sammelsurium an buntem Lesestoff, von spannendem Märchenroman über Weltraumlektüre bis zur detaillierten Beschreibung des Schweizer Erfolgsmodell. Da ist etwa Gabriela Manser, Geschäftsleiterin der Mineralquelle Gontenbad. Sie liest für ihr Leben gerne. Eines ihrer drei Lieblingsbücher ist der Märchenroman «Der Ozean am Ende der Strasse» von Neil Gaiman. «Ein wunderbar poetisches Buch, spannend erzählt, über die Macht von Freundschaft und Vertrauen in die Welt», wie sie sagt.

Digitalisierung durchdringt den Alltag, Inflation drückt Löhne

Pragmatischer ist Swisscom-CEO Urs Schaeppi. Von Berufswegen ist er fasziniert vom digitalen Wandel, der den Alltag der Menschen durchdringt, «privat wie auch im Geschäft», wie er sagt. Er empfiehlt das Buch «The Innovators Dilemma» von Clayton M. Christensen. Das Werk gebe viele hilfreiche Tipps in einem distruptiven Innovationsumfeld und habe Schaeppi sehr inspiriert.«Innovation wie auch der Umgang mit disruptiven Technologien sind für uns als ICT-Unternehmen denn auch erfolgskritisch», sagt der Unternehmenslenker

Etwas schwerere Kost liefert der Schweizer Börsenguru Marc Faber. Er empfiehlt mit «The Economics of Inflation» ein Buch, das vor weit über 80 Jahren geschrieben wurde. Das Werk von Constantino Bresciani-Turroni sei heute dennoch hoch aktuell– «weil es klar aufzeigt, wie monetäre Inflation die Reallöhne nach unten drückt», sagt der Investor.

Armeemesser im Weltall, Harvard-Ökonom feiert die Schweiz

Warum Victorinox-Geschäftsleiter vom kanadischen Astronauten Chris Hedfield gelernt hat, wie wichtig ein Schweizer Armeemesser im Weltraum sein kann, lesen Sie in der obigen Bildergalerie. Ebenso, weshalb der erfolgreiche Uhrenmanager Jean-Claude Biver ausgerechnet das Werk eines amerikanischen Harvard-Professor empfiehlt, um das Schweizer Erfolgsmodell zu vestehen.

Anzeige