1. Home
  2. Unternehmen
  3. Kredit ablösen: Die häufigsten Fehler

BrandReport Logo

Kredit ablösen: Die häufigsten Fehler

moneylandam 03.01.2018

Welche Fehler Sie bei einer Kreditablösung vermeiden sollten, erfahren Sie im folgenden Beitrag des Online-Vergleichsdiensts moneyland.ch.

Vermeiden Sie wenn möglich die folgenden Fehler.

Erster Fehler: Kreditablösung nicht in Betracht ziehen

Vielen Kreditnehmer kommt es gar nicht in den Sinn, Ihren Kredit frühzeitig zurückzuzahlen oder durch ein günstigeres Angebot abzulösen. Gerade wenn sich Ihre Bonität verbessert haben könnte, lohnt es sich von Zeit zu Zeit, einen Blick auf aktuelle Konkurrenz-Angebote zu werfen. Ersparnisse können Hunderte Franken oder sogar mehr als tausend Franken betragen.

Zweiter Fehler: Kreditzinsen vorgängig nicht vergleichen

Allgemein sollten Sie vor einem Kreditabschluss immer die Kreditangebote vergleichen. Das gilt natürlich auch vor einer möglichen Kreditablösung. Den grössten neutralen Kreditvergleich der Schweiz finden Sie auf moneyland.ch.

Dritter Fehler: Bonität nicht berücksichtigen

Beachten Sie, dass viele Kreditanbieter jeweils nur Zinsspannen mit einem minimalen und einem maximalen effektiven Jahreszinssatz angeben. Die tiefsten Zinssätze erhalten dabei nur Kreditnehmer mit einer herausragenden Bonität. Es kann also sein, dass Sie im Kreditvergleich deutlich günstigere Zinssätze finden, als Sie beim bestehenden Kreditanbieter zahlen müssen. Das heisst aber noch nicht unbedingt, dass Sie diese günstigeren Zinssätze auch erhalten. Wenn Sie sicher sein möchten, müssen Sie den entsprechenden Anbieter bezüglich einer Ablöse-Offerte anfragen.

Vierter Fehler: Abrechnungskosten vergessen

Schweizer Kreditgeber dürfen für eine vorzeitige Rückzahlung eines Kredits zwar keine Gebühren verlangen. Allerdings verrechnen manche Anbieter für die Abschlussrechnung im Fall einer frühzeitigen Rückzahlung eine Gebühr – zum Beispiel 100 oder 200 Franken. Diese müssen Sie ebenfalls berücksichtigen, wenn es um die Berechnung des Sparpotenzials einer Ablösung geht.

Fünfter Fehler: Sparpotenzial nicht richtig berechnen

Die Berechnung des Sparpotenzials einer Kreditablösung ist nicht trivial. Berücksichtigt werden müssen der neue und alte effektive Jahreszinssatz, die ursprüngliche Kreditlaufzeit, der Zeitpunkt des Kreditwechsels, allfällige Rechnungsgebühren und der Kreditbetrag.

Erschwerend kommt hinzu, dass nicht alle Anbieter die genau gleichen Berechnungen bei einer vorzeitigen Rückzahlung anwenden. Um Ihnen die Berechnung abzunehmen, hat moneyland.ch einen Kreditwechsel-Rechner programmiert, der Ihnen automatisch das Sparpotenzial angibt.

Zum neutralen Vergleich: Kredit