1. Home
  2. Unternehmen
  3. Festgeld: Zinsen vergleichen

BrandReport Logo

Festgeld: Zinsen vergleichen

moneylandam 18.06.2019
Moneyland
Quelle: moneyland

Schweizer Banken bieten unterschiedliche Festgeld-Anlagen an. Worauf es bei der Wahl der richtigen Festgeld-Anlage ankommt, erklärt Ihnen der folgende Ratgeber-Artikel vom unabhängigen Online-Vergleichsdienst moneyland.ch.

Erstens: Anlagetyp

Schweizer Banken bezeichnen als «Festgeld» in der Regel Anlagen mit festen Zinsen, hohen Anlagebeträgen und einer Laufzeit bis zu einem Jahr. Aufgrund der Tiefzinsphase werden solche «klassischen» Festgeld-Anlagen zurzeit allerdings kaum mehr angeboten. 

In Deutschland hingegen werden Festgelder auch als Anlagen mit kleinen Anlagebeträgen und mehrjährigen Laufzeiten verstanden. Dank neuen Fintech-Anbietern setzt sich der deutsche Festgeld-Begriff auch in der Schweiz vermehrt durch.

Neben Festgeldkonten gibt es in der Schweiz weitere ähnliche Anlagetypen. Am verbreitetsten sind Kassenobligationen mit festen Zinssätzen und Laufzeiten von einem Jahr bis zu zehn Jahren. Einige Banken haben Kassenobligationen «abgeschafft» und bieten dafür die flexibleren Termingeldkonten an. 

Zweitens: Zinsen

Ob sich der Privatanleger nun für Kassenobligationen, Termingeldkonten oder Festgeldanlagen entscheidet, ist in der Regel nicht ausschlaggebend. Entscheidend ist allerdings der Zinssatz für die gewünschte Laufzeit. Je höher der Zins, desto höher die Rendite. 

Drittens: Laufzeit

Bei Festgeldanlegen müssen Sie sich für eine definierte Laufzeit binden. Ein vorzeitiger Ausstieg ist in der Regel nicht möglich oder aber mit Strafgebühren verbunden. Es gilt die Faustregel: Je länger die Laufzeit, desto höher der Zins. 

Allerdings steigt mit längerer Laufzeit auch das Risiko, dass in dieser Zeit das Zinsumfeld steigt und Sie mit einem Sparkonto oder einer anderen Anlage besser gefahren wären. Populärer sind deshalb kurz- bis mittelfristige Laufzeiten.

Viertens: Kosten

Bei Festgeld-Anlagen und Kassenobligationen können auch Kosten anfallen. Gerade bei tiefen Zinsen fallen diese besonders ins Gewicht und fressen die Rendite weg. Je nach Anlagebetrag, Zins und Kosten kann es leider durchaus sein, dass am Ende der Laufzeit eine negative Rendite resultiert. Auf moneyland.ch lassen sich nach Wunsch auch nur die kostenlosen Festgeld-Angebote anzeigen.

Fünftens: Betrag

In Kassenobligationen können Anleger in der Regel erst ab einigen Tausend Franken investieren. Neuere Fintech-Anbieter ermöglichen das Investieren in Festgeld-Anlagen bereits ab kleinen Beträgen.

Der Festgeld-Vergleich auf moneyland.ch zeigt Ihnen automatisch an, welche Anlagen für Ihren Wunschbetrag zur Verfügung stehen. Ausserdem berechnet der umfassendste Vergleich seiner Art auch allfällige Kosten für die gewünschte Laufzeit und zeigt die genaue Rendite an.

Sechstens: Sicherheit

Festgeld-Anlagen sind eine konservative Anlagekategorie. Umso wichtiger ist die Sicherheit. Bei Schweizer Termingeldkonten und Kassenobligationen gilt die Einlagensicherung pro Bank in der Höhe von 100'000 Franken. Wer auf Nummer sicher gehen will, investiert also nicht mehr als 100'000 Franken pro Institut. 

Bei Festgeld-Anlagen im Ausland ist je nach Land noch grössere Vorsicht geboten. In EU-Ländern gilt eine ähnliche Einlagensicherung wie in der Schweiz in der Höhe von 100'000 Euro.

Weitere Informationen: Festgeld unabhängig vergleichen