Meistgelesen

Villa von Ramazzotti und Hunziker zu verkaufen
Immobilie

Für Eros Ramazotti und Michelle Hunziker mag es die Ruhe vor dem Sturm gewesen sein. Für gestresste Grossstädter könnte es das Paradies werden: Ihre frühere Villa in der Provinz Como steht zum Verkauf Mehr...

«Die Salt-Kampagne ist hervorragend gemacht»
Interview

Aus Orange wird Salt: Der Anbieter hat seinen Namen geändert. Nun heisst es, den Namen innert kürzester Frist in den Köpfen der Leute zu verankern. Für die Werber eine gewaltige Herausforderung. Mehr...

Interview vonGabriel Knupfer
Piech - Eine Ikone der Autoindustrie tritt beschädigt ab
Portrait

Über Jahrzehnte war Ferdinand Piech ein Siegertyp. Der 78-jährige Patriarch machte VW zum zweitgrössten Autobauer der Welt. Nun endet sein Lebenswerk bei Volkswagen mit einer bitteren Niederlage. Mehr...

Thomas Schmidheiny: Im Hintergrund
Machtnetz

Holcim-Hauptaktionär Thomas Schmidheiny will mit der Fusion von Lafarge und Holcim sein Erbe regeln. Was in Minne begann, könnte böse enden. Mehr...

VonUeli Kneubühler
Der Club der Hedgefonds-Milliardäre
Vermögen

Aus vier mach sieben: Sieben britische Hedgefondsmanager sind jetzt mehr als 2,1 Milliarden Euro schwer. Das geht aus der jährlichen Rangliste der Zeitung Sunday Times hervor. Mehr...

Der einsame Weg des Yanis Varoufakis
Schuldenstreit

Die Minister halten sich die Ohren zu und rollen mit den Augen wenn er spricht: Griechenlands Finanzminister beschreitet einen einsamen Weg. In der Eurogruppe ist Yanis Varoufakis ein Aussenseiter. Mehr...

Wagner und Müller: Zwei für die Schweiz
Initiativen

Während die etablierten Verbände zaudern, entwickelt die Wirtschaft selbst Initiativen, um die Kluft zur Politik zu schliessen – allen voran­ ­Unternehmer Jobst Wagner und Banker Hans-Ulrich Müller. Mehr...

VonFlorence Vuichard

Anzeige

YB und Stade de Suisse kosteten bloss 37 Millionen

Andy Rihs als Schnäppchenjäger: Der Besitzer des Stade de Suisse und des Fussballclubs Young Boys in Bern denkt nicht an den Verkauf seines Investments.

VonStefan Barmettler
15.11.2012

Investor Andy Rihs bezahlte für die Sport und Event Holding – ihr gehört das Stade de Suisse und der Fussballclub Young Boys – gemäss BILANZ-Recherchen bloss 37 Millionen Franken.

Entgegen Presseberichten denkt Rihs nicht an einen Verkauf der Sport und Event Holding.

Christian Gross, ehemaliger YB-Trainer, ist noch bis April 2013 auf der Payroll des Vereins. Sein Zwei-Jahresvertrag garantiert ihm bis nächsten Frühling einen Monatslohn von 75 000 Franken.

Lesen Sie mehr in der neuen Ausgabe der BILANZ, ab Freitag am Kiosk.

Diskussion
- Kommentare
Mehr zum Thema

Investor Andy Rihs bezahlte für die Sport und Event Holding – ihr gehört das Stade de Suisse und der Fussballclub Young Boys – gemäss BILANZ-Recherchen bloss 37 Millionen Franken.

Entgegen Presseberichten denkt Rihs nicht an einen Verkauf der Sport und Event Holding.

Christian Gross, ehemaliger YB-Trainer, ist noch bis April 2013 auf der Payroll des Vereins. Sein Zwei-Jahresvertrag garantiert ihm bis nächsten Frühling einen Monatslohn von 75 000 Franken.

Lesen Sie mehr in der neuen Ausgabe der BILANZ, ab Freitag am Kiosk.


Die aktuelle BILANZ

Das sind die wertvollsten Marken der Schweiz 2015. Lesen

«Wahljahr oder nicht – das darf keine Rolle spielen». Lesen

Dufry-Chef Julián Díaz will in den SMI. Lesen

Bata schliesst Flagshipstore an der Bahnhofstrasse. Lesen

Ex-UBS-Chefökonom ist mit neuer Firma operativ. Lesen

Listing-Gebühren entschädigen Retro-Ausfälle. Lesen

Das und vieles mehr finden Sie in der aktuellen BILANZ.

Zum Inhaltsverzeichnis

Abonnieren

Die BILANZ alle zwei Woche in Ihrem Briefkasten zum günstigen Abopreis:

Studenten-Abo

Dienste für Abonnenten:

Mobile lesen