Thomas Straumann: James Bond Fan

Der Oldtimer-Sammler hat sein bestes Stück vorgezeigt: den Aston Martin DB5.

VonStefan Lüscher
17.12.2010

4000 Arbeitsstunden benötigte Beat Roos, um den Oldtimer wieder auf Vordermann zu bringen. Jüngst präsentierte er vor dem Verkehrshaus Luzern stolz den Aston Martin DB5, mit dem James Bond durch «Goldfinger» und «Thunderball» bretterte. Nicht weniger stolz hat sein Besitzer die Vorführung verfolgt; Thomas Straumann erstand das legendäre Coupé 2006 für 2,7 Millionen Franken. «Ich war schon immer ein James-Bond-Fan», gestand er. Sonst jedoch schlägt sein Herz für Porsche. Das Paradestück ist der Ur-Porsche, Baujahr 1948. Auch sonst dürfte seine Sammlung teures Blech enthalten. Denn vor zwei Jahren deponierte Straumann bei der Gemeinde Riehen ein Baugesuch für eine 300 Quadratmeter grosse Einstellhalle unter dem Garten seiner Villa.

Seine anderen Liebhabereien sind nicht weniger kostspielig. So hält er auch Pferde, Tochter Flaminia ist erfolgreiche Springreiterin. Seine Luxushotels «Les Trois Rois» in Basel und «Bellevue» in Gstaad verschlangen hohe Investitionen. Dabei ist es dem Quell seines Reichtums, der Zahnimplantatefirma Straumann, auch schon besser gegangen; innert Jahresfrist büsste die Aktie ein Fünftel an Wert ein.

Vermögen: 1–1,5 Milliarden

Diskussion
- Kommentare
Mehr zum Thema

4000 Arbeitsstunden benötigte Beat Roos, um den Oldtimer wieder auf Vordermann zu bringen. Jüngst präsentierte er vor dem Verkehrshaus Luzern stolz den Aston Martin DB5, mit dem James Bond durch «Goldfinger» und «Thunderball» bretterte. Nicht weniger stolz hat sein Besitzer die Vorführung verfolgt; Thomas Straumann erstand das legendäre Coupé 2006 für 2,7 Millionen Franken. «Ich war schon immer ein James-Bond-Fan», gestand er. Sonst jedoch schlägt sein Herz für Porsche. Das Paradestück ist der Ur-Porsche, Baujahr 1948. Auch sonst dürfte seine Sammlung teures Blech enthalten. Denn vor zwei Jahren deponierte Straumann bei der Gemeinde Riehen ein Baugesuch für eine 300 Quadratmeter grosse Einstellhalle unter dem Garten seiner Villa.

Seine anderen Liebhabereien sind nicht weniger kostspielig. So hält er auch Pferde, Tochter Flaminia ist erfolgreiche Springreiterin. Seine Luxushotels «Les Trois Rois» in Basel und «Bellevue» in Gstaad verschlangen hohe Investitionen. Dabei ist es dem Quell seines Reichtums, der Zahnimplantatefirma Straumann, auch schon besser gegangen; innert Jahresfrist büsste die Aktie ein Fünftel an Wert ein.

Vermögen: 1–1,5 Milliarden

Meistgelesen

Bushido und der IV-Rentner – Pleiten und Papageien

Ein Schweizer kaufte in Berlin zwei Firmen, an denen der umstrittene Rapper Bushido beteiligt war. Der Hintergrund des Geschäftsmannes ist abenteuerlich. Mehr...

VonTimo Nowack und Christian Bütikofer
Industrieriese ABB droht mit Wegzug
Firmenpolitik

Die Folgen der Zuwanderungsdebatte spürt ABB, sagt Konzernchef Ulrich Spiesshofer im Gespräch mit der «Bilanz». Für ihn steht möglicherweise der Schweizer Hauptsitz zur Disposition. Mehr...

VonMarc Kowalsky
Karriere

Erst war sie nur eine namenlose Bekannte, nun ist Amal Alamuddin die Ehefrau von Hollywood-Beau George Clooney. Doch die Anwältin ist weit mehr als das. Als Rechtsexpertin vertrat sie ganze Staaten. Mehr...

Jaguar XE: Bissige Briten
Neuheit

Mit dem XE lanciert Jaguar einen neuen Mittelklassewagen, den selbst die deutschen Premiumanbieter fürchten sollten. Mehr...

VonDieter Liechti
«Outen – je früher, desto besser»
Gespräch

Wie der Ex-BP-Chef John Browne sein erzwungenes Coming-out erlebt hat. Und was er Unternehmen im Umgang mit homosexuellen ­Managern rät. Mehr...

Interview vonYvonne Esterházy
«Maison Manesse»: Schlicht grossartig
A la carte

Neugierde, Experimentierfreude, eine Portion Frechheit – in der «Maison Manesse» münden diese Eigenschaften in tolle Gerichte. Mehr...

VonMonique Rijks
Banker: Heftiges Gewitter
Sinnkrise

Performance-Druck, täglich neue Regulierungsvorschriften, Eignungstests: Der Job des Private Bankers war schon lustiger. Bleiben oder aussteigen?, fragen sich viele. Eine Berufsgruppe in der Sinnkrise Mehr...

VonKarin Kofler


Die aktuelle BILANZ

Telekom: Das sind die besten Anbieter für Firmenkunden. Lesen

Joe Jimenez: In der Schweiz keine Stellenreduktion. Lesen

Trudie Götz: Ciao, Prada. Lesen

UBS: Chef-Wechsel auf dem Wolfsberg. Lesen

Das und vieles mehr finden Sie in der aktuellen BILANZ.

Zum Inhaltsverzeichnis

Abonnieren

Die BILANZ alle zwei Woche in Ihrem Briefkasten zum günstigen Abopreis:

Studenten-Abo

Dienste für Abonnenten:

Mobile lesen