James-Bond-Andenken für mehr als 1 Million Franken versteigert

Der Aston Martin aus «Quantum of Solace», eine Badehose aus «Casino Royale» - diese und andere Requisiten sind zum 50. Jahrestag der Kinopremiere von Geheimagent James Bond beim Auktionshaus Christie's unter den Hammer gekommen.

06.10.2012

Das Londoner Auktionshaus Christie's hat Erinnerungesstücke aus den James-Bond-Filmen zum Preis von insgesamt 752'000 Pfund (rund 1,13 Millionen Franken) versteigert.

Bei der Auktion am späten Freitagabend war der Aston Martin im Angebot, den James-Bond-Darsteller Daniel Craig im Film «Quantum of Solace» fuhr. Der Sport-Flitzer - eines von nur zehn Losen bei der Gala-Auktion vor ausgewähltem Publikum - kam für 241'000 Pfund unter den Hammer, wie das Auktionshaus heute mitteilte.

James-Bond-Darsteller Roger Moore machte sich wenige Tage vor seinem 85. Geburtstag als Auktionator bei Christie's verdient. Auch die Schauspielerin Judi Dench, die in den Filmen Geheimdienstchefin «M» spielt, Produzent Michael G. Wilson und «Miss Moneypenny»-Darstellerin Samantha Bond brachten jeweils ein Los persönlich unter den Hammer.

Neben dem Aston Martin, den sich nach einem langen Wettstreit ein anonymer Telefon-Bieter sicherte, wurden auch eine Badehose, die Danial Craig in «Casino Royale» trug, für 44'000 Pfund und eine Armbanduhr für 157'000 Pfund versteigert.

Erlös geht an Wohltätigkeitsorganisationen

In letzter Minute war zudem noch die Original-Partitur des neuen Bond-Songs «Let The Skyfall» ins Angebot genommen worden. Die Papiergrundlage für den von Adele gesungenen Song ging für 13'750 Pfund weg.

Die Stücke stammten zum Grossteil aus dem Besitz der James-Bond-Produktionsgesellschaft EON. Der Erlös geht an verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen. Bis 8. Oktober läuft bei Christie's noch eine Online-Auktion mit weiteren 40 Losen.

(tno/sda)

Diskussion
- Kommentare
Mehr zum Thema

Das Londoner Auktionshaus Christie's hat Erinnerungesstücke aus den James-Bond-Filmen zum Preis von insgesamt 752'000 Pfund (rund 1,13 Millionen Franken) versteigert.

Bei der Auktion am späten Freitagabend war der Aston Martin im Angebot, den James-Bond-Darsteller Daniel Craig im Film «Quantum of Solace» fuhr. Der Sport-Flitzer - eines von nur zehn Losen bei der Gala-Auktion vor ausgewähltem Publikum - kam für 241'000 Pfund unter den Hammer, wie das Auktionshaus heute mitteilte.

James-Bond-Darsteller Roger Moore machte sich wenige Tage vor seinem 85. Geburtstag als Auktionator bei Christie's verdient. Auch die Schauspielerin Judi Dench, die in den Filmen Geheimdienstchefin «M» spielt, Produzent Michael G. Wilson und «Miss Moneypenny»-Darstellerin Samantha Bond brachten jeweils ein Los persönlich unter den Hammer.

Neben dem Aston Martin, den sich nach einem langen Wettstreit ein anonymer Telefon-Bieter sicherte, wurden auch eine Badehose, die Danial Craig in «Casino Royale» trug, für 44'000 Pfund und eine Armbanduhr für 157'000 Pfund versteigert.

Erlös geht an Wohltätigkeitsorganisationen

In letzter Minute war zudem noch die Original-Partitur des neuen Bond-Songs «Let The Skyfall» ins Angebot genommen worden. Die Papiergrundlage für den von Adele gesungenen Song ging für 13'750 Pfund weg.

Die Stücke stammten zum Grossteil aus dem Besitz der James-Bond-Produktionsgesellschaft EON. Der Erlös geht an verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen. Bis 8. Oktober läuft bei Christie's noch eine Online-Auktion mit weiteren 40 Losen.

(tno/sda)

Meistgelesen

Karriere

Erst war sie nur eine namenlose Bekannte, nun ist Amal Alamuddin die Ehefrau von Hollywood-Beau George Clooney. Doch die Anwältin ist weit mehr als das. Als Rechtsexpertin vertrat sie ganze Staaten. Mehr...

«Outen – je früher, desto besser»
Gespräch

Wie der Ex-BP-Chef John Browne sein erzwungenes Coming-out erlebt hat. Und was er Unternehmen im Umgang mit homosexuellen ­Managern rät. Mehr...

Interview vonYvonne Esterházy
«Maison Manesse»: Schlicht grossartig
A la carte

Neugierde, Experimentierfreude, eine Portion Frechheit – in der «Maison Manesse» münden diese Eigenschaften in tolle Gerichte. Mehr...

VonMonique Rijks
Banker: Heftiges Gewitter
Sinnkrise

Performance-Druck, täglich neue Regulierungsvorschriften, Eignungstests: Der Job des Private Bankers war schon lustiger. Bleiben oder aussteigen?, fragen sich viele. Eine Berufsgruppe in der Sinnkrise Mehr...

VonKarin Kofler
Forbes-Liste

Die Reichen in Amerika werden reicher, und Bill Gates ist der reichste von allen. An der obersten Rangordnung hat sich laut Forbes-Magazin nicht viel geändert. Es gab aber auch schwerreiche Neuzugänge Mehr...

Suzanne Thoma: Die Ausputzerin
Machtnetz

Beim Berner Stromkonzern BKW bleibt kein Stein auf dem anderen. Die Chefin Suzanne Thoma fegt mit eisernem Besen und entrümpelt das Management. Mehr...

VonStefan Lüscher und Florence Vuichard
Einblick

Die Position als CEO lockt mit Geld, Einfluss und Macht. Doch es gibt auch Schattenseiten. Schweizer Chefs geben Einblick in den Traumjob. Mehr...


Die aktuelle BILANZ

Telekom: Das sind die besten Anbieter für Firmenkunden. Lesen

Joe Jimenez: In der Schweiz keine Stellenreduktion. Lesen

Trudie Götz: Ciao, Prada. Lesen

UBS: Chef-Wechsel auf dem Wolfsberg. Lesen

Das und vieles mehr finden Sie in der aktuellen BILANZ.

Zum Inhaltsverzeichnis

Abonnieren

Die BILANZ alle zwei Woche in Ihrem Briefkasten zum günstigen Abopreis:

Studenten-Abo

Dienste für Abonnenten:

Mobile lesen