Meistgelesen

Vorsorge für Frauen: Fataler Mut zur Lücke
Management

Teilzeitpensen, Babypause, Scheidung: Frauen laufen häufig Gefahr, im Alter finanziell schlecht dazustehen. Doch viele schauen weg und lassen Risikomanagement vermissen. Mehr...

VonKarin Kofler
Hollywoodstar rebelliert wegen HSBC-Skandal
Protest

Der HSBC-Skandal verägert die oberste Garde von Hollywood-Schauspielern: Die zweifache Oscar-Gewinnerin Emma Thompson legt sich mit den britischen Behörden an – denn sie will keine Steuern mehr zahlen Mehr...

VonDominic Benz
Roger Federer: Luxus-Heim ist endlich fertig
Einzug

Swimmingool, Cheminée, rahmenlose Fenster mit Blick auf See und Berge und eine Glaskuppel: Das neue Luxus-Heim von Roger Federer in Wollerau ist bezugsbereit. Kostenpunkt: 10 Millionen Franken. Mehr...

Ranking

Der Informationsdienst der Genfer Digital Luxury Group hat Millionen Anfragen bei den grössten Internet-Suchmaschinen ausgewertet – und so ein Ranking der weltweit begehrtesten Luxusmanager erstellt. Mehr...

VonMathias Ohanian
Architektur

Apple, Facebook und Amazon haben es vorgemacht. Jetzt folgt ihnen der Suchmaschinenriese Google. Amerikas Techgiganten setzen sich architektonische Denkmäler. Es sind die Arbeitsstätten der Zukunft. Mehr...

VonGabriel Knupfer
Ranking

Konjunkturelle Bremsspuren hin, Zinsängste her: Die 300 Reichsten der Schweiz waren noch nie so reich. Zusammen besitzen sie 589 Milliarden Franken - 25 Milliarden mehr als noch im Vorjahr. Mehr...

VonStefan Lüscher
Ranking

Bill Gates ist und bleibt der Reichste unter den Superreichen. Doch laut «Forbes» sind ihm so viele Newcomer auf den Fersen wie nie zuvor. Der jüngste Milliardär ist dabei erst 24 Jahre. Mehr...

Anzeige

Hotel & Restaurant zum Schlüssel: Wine & more

Stephan Bucher zelebriert in Luzern Weine aus Österreich – mit entsprechenden Gerichten­.

VonMartin Kilchmann
17.11.2012

Es ist vermutlich der Traum vieler Weinhändler, ein Restaurant zu eröffnen, das die passenden Gerichte zu ihren Weinen anbietet. Stephan Bucher konnte ihn jüngst verwirklichen. Zusammen mit seiner Frau Marija übernahm er nach einer vortrefflichen Renovation das historische Hotel-Restaurant zum Schlüssel am Franziskanerplatz in Luzern. Bucher ist Spezialist für österreichische Weine. Sein «Haus Österreich» zählt zu den führenden Importeuren. Logisch, dass sich der «Schlüssel» der österreichischen Küche verschreibt.

Nur geht das natürlich nicht ohne den richtigen Koch. Und hier taten die Buchers den zweiten Glücksgriff: Mit Franz Mair konnten sie ein ­Urgestein einer gutbürgerlichen, in bester k.u.k. Tradition verwurzelten Küche verpflichten. Mair kocht seit dreissig Jahren in der Innerschweiz, an besten, wenn auch nie ­extravaganten Adressen, und ist in seinem Gemüt Österreicher ­geblieben. Franz Mair ­gehört zu der in der mittleren Gastronomie aussterbenden Spezies der Handwerker, die mit hohem Berufsethos am Herd stehen, die Karte klein halten, damit sie sich keine Fertig­produkte unterjubeln lassen müssen.

Mair pochiert eine tagelang in Madeira, Sherry und Portwein marinierte Gänseleber. Er bereitet eine würzige Rindfleischsülze an einem lauwarmen steirischen Käferbohnensalat. Den Knödel füllt er mit ausgelassenen Speckwürfeln. Den gebratenen Zander kombiniert er mit einem hinreissenden Paprikasauerkraut. Den mürben Tafelspitz begleitet eine sämige Meerrettichsauce. Und für das perfekte Wiener Schnitzel lässt er die Panierbrösel aus seiner Heimat kommen, damit die luftige Panade auch richtig locker am Kalbfleisch haftet und Blasen wirft. 

Hotel & Restaurant zum Schlüssel
Franziskanerplatz 12
6003 Luzern
Telefon 041 210 10 61
(sonntags geschlossen)

www.schluessel-luzern.ch

Diskussion
- Kommentare
Mehr zum Thema

Es ist vermutlich der Traum vieler Weinhändler, ein Restaurant zu eröffnen, das die passenden Gerichte zu ihren Weinen anbietet. Stephan Bucher konnte ihn jüngst verwirklichen. Zusammen mit seiner Frau Marija übernahm er nach einer vortrefflichen Renovation das historische Hotel-Restaurant zum Schlüssel am Franziskanerplatz in Luzern. Bucher ist Spezialist für österreichische Weine. Sein «Haus Österreich» zählt zu den führenden Importeuren. Logisch, dass sich der «Schlüssel» der österreichischen Küche verschreibt.

Nur geht das natürlich nicht ohne den richtigen Koch. Und hier taten die Buchers den zweiten Glücksgriff: Mit Franz Mair konnten sie ein ­Urgestein einer gutbürgerlichen, in bester k.u.k. Tradition verwurzelten Küche verpflichten. Mair kocht seit dreissig Jahren in der Innerschweiz, an besten, wenn auch nie ­extravaganten Adressen, und ist in seinem Gemüt Österreicher ­geblieben. Franz Mair ­gehört zu der in der mittleren Gastronomie aussterbenden Spezies der Handwerker, die mit hohem Berufsethos am Herd stehen, die Karte klein halten, damit sie sich keine Fertig­produkte unterjubeln lassen müssen.

Mair pochiert eine tagelang in Madeira, Sherry und Portwein marinierte Gänseleber. Er bereitet eine würzige Rindfleischsülze an einem lauwarmen steirischen Käferbohnensalat. Den Knödel füllt er mit ausgelassenen Speckwürfeln. Den gebratenen Zander kombiniert er mit einem hinreissenden Paprikasauerkraut. Den mürben Tafelspitz begleitet eine sämige Meerrettichsauce. Und für das perfekte Wiener Schnitzel lässt er die Panierbrösel aus seiner Heimat kommen, damit die luftige Panade auch richtig locker am Kalbfleisch haftet und Blasen wirft. 

Hotel & Restaurant zum Schlüssel
Franziskanerplatz 12
6003 Luzern
Telefon 041 210 10 61
(sonntags geschlossen)

www.schluessel-luzern.ch


Die aktuelle BILANZ

Novartis ist das beste Unternehmen 2014. Lesen

Vögele-Präsident Ziegler vor dem Rückzug. Lesen

Gauguin-Ausstellung: Werke für 2,5 Milliarden Franken. Lesen

Euro-Rabatte: Seltsame Rechnerei bei PKZ. Lesen

Ex-Post-Chef Michael Kunz: Zurück zum Start. Lesen

Das und vieles mehr finden Sie in der aktuellen BILANZ.

Zum Inhaltsverzeichnis

Abonnieren

Die BILANZ alle zwei Woche in Ihrem Briefkasten zum günstigen Abopreis:

Studenten-Abo

Dienste für Abonnenten:

Mobile lesen