300 Reichste: Jeder fünfte ist Deutscher

Die 300 Reichsten der Schweiz sind 2012 erneut reicher geworden. Dies nicht zuletzt dank reicher deutscher Zuzügler. Denn jeder fünfte der 300 Reichsten ist Deutscher.

VonStefan Lüscher
30.11.2012

Schuldenkrise hin, Frankenstärke her: Die 300 Reichsten, die in der Schweiz leben, sind in diesem Jahr um weitere 31 Milliarden Franken reicher geworden. Zusammen besitzen sie 512 Milliarden. Damit besitzt jeder Reichste im Durchschnitt 1708 Millionen Franken. Das berichtet das Schweizer Wirtschaftsmagazin BILANZ. Die 512 Milliarden entsprechen dem zweithöchsten Vermögensstand, den BILANZ über die vergangenen 24 Jahre gemessen hat.

Beinahe jeder zweite der 300 Reichsten ist aus dem Ausland zugezogen. Vor allem den Deutschen behagt das (Steuer-)Klima in der Schweiz. Jeder Fünfte besitzt einen deutschen Pass. Die 60 Reichsten aus Deutschland kommen zusammen auf ein Vermögen von 90,3 Milliarden Franken, 28 davon sind Milliardäre. 

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel auf «Bild.de».

Diskussion
- Kommentare
Mehr zum Thema

Schuldenkrise hin, Frankenstärke her: Die 300 Reichsten, die in der Schweiz leben, sind in diesem Jahr um weitere 31 Milliarden Franken reicher geworden. Zusammen besitzen sie 512 Milliarden. Damit besitzt jeder Reichste im Durchschnitt 1708 Millionen Franken. Das berichtet das Schweizer Wirtschaftsmagazin BILANZ. Die 512 Milliarden entsprechen dem zweithöchsten Vermögensstand, den BILANZ über die vergangenen 24 Jahre gemessen hat.

Beinahe jeder zweite der 300 Reichsten ist aus dem Ausland zugezogen. Vor allem den Deutschen behagt das (Steuer-)Klima in der Schweiz. Jeder Fünfte besitzt einen deutschen Pass. Die 60 Reichsten aus Deutschland kommen zusammen auf ein Vermögen von 90,3 Milliarden Franken, 28 davon sind Milliardäre. 

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel auf «Bild.de».

Meistgelesen

«Ich fühle mich etwas stolzer»
Interview

Roland Decorvet leitet vor Afrika ein Spitalschiff. Der frühere Nestlé-Topmanager über seinen ­Verzicht auf Lohn, sinnvolle Entwicklungshilfe – ­und sein kritisches Verhältnis zur Schweiz. Mehr...

VonFlorence Vuichard
Rangliste

Die Branche der Vermögensverwalter befindet sich weltweit im Aufwärtstrend. Nun hat die britische Beratungsfirma Scorpio Partnership die «Global Private Banking Benchmark 2014» veröffentlicht. Mehr...

Der Dauer-Tiefflug aus dem Tessin
Börsenflop

Die Aktien des Online-Reiseanbieters Bravofly Rumbo sind im Dauer-Tiefflug, der anvisierte Kurs nie erreicht. Doch Schlaglicht wirft der verpatzte Börsengang vor allem auf UBS und Credit Suisse. Mehr...

VonJorgos Brouzos
BMW X4: Braver Bad Boy
Fahrtest

BMW entdeckt mit dem X4 ein neues Erfolgsrezept: den freundlicheren Offroader. Mehr...

Die Schweiz ist spitze! Oder?
Wettbewerbsfähigkeit

Das Selbstbild der Schweiz ist intakt. Aber wie wird die Schweiz von aussen wahrgenommen? Und stimmt das Bild überhaupt noch mit der Realität überein? Mehr...

VonLeo Müller
Gehalt

Der Lohn ist der dominierende Faktor bei der Mitarbeiterzufriendeheit. Doch in welcher Branche verdient das Kader noch am meisten? Eine aktuelle Salärstudie untersuchte die Lohnstrukturen. Mehr...

VonStefan Mair
Russische Milliardäre verzweifeln an Putin
Sanktionen

Nach dem Abschuss der Malaysia Airline geht bei den russischen Milliardären die Angst um: In der Wirtschaftselite herrscht Panik, Investoren ziehen ihr Geld ab. Die Angst scheint begründet. Mehr...

VonGabriel Knupfer


Die aktuelle BILANZ

Aktuelle Ausgabe

Jörg Reinhardt: «Spielraum mehr zu verändern» Lesen

Grosse Ziele für den neuen Pilatus-Business-Jet. Lesen

Elektromobilität: Mehr Power für Thömu. Lesen

Lombardi: «Demokratie vor Missbrauch schützen» Lesen

Gurlitt-Erbe: Bund soll sich an Kosten beteiligen. Lesen

Ex-UBS-Chefökonom gründet neue Firma. Lesen

 

Das und vieles mehr finden Sie in der aktuellen BILANZ.
Zum Inhaltsverzeichnis

Abonnieren

Die BILANZ alle zwei Woche in Ihrem Briefkasten zum günstigen Abopreis:

Studenten-Abo

Dienste für Abonnenten:

Mobile lesen