Der Kiosk zum Mitnehmen – Blättern und Zoomen inklusive

Lesen Sie Ihre Titel bequem unterwegs: der iKiosk von Axel Springer auf dem iPad macht es möglich.

Axel Springer hat die iPad App des iKiosk weiterentwickelt und präsentiert eine neue Version des digitalen Kiosks mit mehr Funktionalitäten und Services sowie einem erweiterten Angebot.

Es können 22 Zeitungen und Zeitschriften aus der Schweiz und Deutschland bequem, günstig und immer aktuell auf dem iPad gelesen werden: 

  • Beobachter
  • Beobachter Natur
  • TELE
  • BILANZ
  • Handelszeitung
  • PME Magazine
  • La Banque Suisse
  • Haustech Magazin
  • Schweizer Bank
  • Schweizer Versicherung
  • und viele mehr!

Unser Service für Abonnenten: Abonnenten der gedruckten Ausgabe lesen ihre Publikation nach einmaliger Validierung von Kundennummer/GP und Postleitzahl in der App kostenlos.

Alle Zeitungen und Zeitschriften werden zum jeweiligen Erscheinungstermin im Original-Layout in den iKiosk geliefert und bieten eine angenehme Leseerfahrung: Blättern und Zoomen sind intuitiv per Fingergeste steuerbar. Neben der optischen Weiterentwickelung und einer verbesserten Navigation bietet die neue Version verschiedene Möglichkeiten der Ansicht, eine Archiv-Funktion mit Zugriff auf alte Ausgaben, eine Pinnwand für Textauszüge oder Lesezeichen, die lokale Speicherung der Ausgaben zum Lesen ohne Internetverbindung sowie Suchmöglichkeiten innerhalb von PDFs. Die Bezahlung erfolgt gewohnt einfach über den Apple-Bezahldienst.

Hier geht es zur App bei iTunes

Meistgelesen

Singapur: Traumhafte Aussichten
Banking

Berechenbarkeit statt Kakofonie: Für viele Schweizer Banker ist Singapur längst die bessere Schweiz. Der Erfolg gibt ihnen recht. Sie sind die Platzhirsche im Stadtstaat. Mehr...

VonDirk Schütz
Louis Dreyfus Commodities: Wundersame Verwandlung
Rohstoffe

Mit Härte und Rafinesse, zunehmend auch mit Fingerspitzengefühl ­konsolidiert Margarita Louis-Dreyfus ihre Macht beim gleichnamigen ­Rohstoffhändler. Und sie führt den Konzern zu neuer Grösse. Mehr...

VonStefan Lüscher
Milliardär Kühne erwägt Abzug aus der Schweiz
7-8 Milliarden

Klaus-Michael Kühne erwägt offenbar Teile von Kühne + Nagel aus der Schweiz zu verlagern. Grund sei die Einwanderungspolitik. Schon vor der 1:12-Initiative hatte der Milliardär mit dem Abzug gedroht. Mehr...

Hafenkran als neues Wahrzeichen?
Zürich

Wenn es nach der Juso geht, soll der kontroverse Zürcher Hafenkran länger als neun Monate stehen bleiben. In einer Petition fordert die Jungpartei die unbestimmte Verlängerung des Kunstprojekts. Mehr...

Warren Buffett: Coke stösst sauer auf
Coca-Cola-Aktien

Coca-Colas Probleme kosten den Meisteranleger Milliarden. Ein Genie wird Mittelmass. Mehr...

VonErich Gerbl
Thomas Meyer im Aufwind
800-900 Millionen

Der Schweizer Modemacher strickt von Spanien aus an seiner ersten Umsatzmilliarde. Mehr...

VonWalter Pellinghausen
Der Immobilien-Entwickler in Jakarta
Hello Expat

Alex Büchi, 39, lebt und arbeitet seit 2005 in Indonesien. Der St. Galler projektiert für Diener Syz Real Estate mit lokalen Partnern Immobilien, die von Schweizer Investoren finanziert werden. Mehr...

Interview vonAndreas Güntert


Die aktuelle BILANZ

Aktuelle Ausgabe

Interview mit Sawiris: «Ich will keinen typisch chaotischen Araber». Lesen

Der Zement-Hochzeit drohte das Scheitern. Lesen

Luxemburg untersucht Sarasin-Deals. Lesen

Neuorientierung bei Garmin und Co. Lesen

Swisscom übernimmt E-Research. Lesen

Das und vieles mehr finden Sie in der aktuellen BILANZ.
Zum Inhaltsverzeichnis

Abonnieren

Die BILANZ alle zwei Woche in Ihrem Briefkasten zum günstigen Abopreis:

Studenten-Abo

Dienste für Abonnenten:

Mobile lesen