Meistgelesen

Glencore-Kader zum Halten seiner Aktien gezwungen
Druck

Glencore-Chef Ivan Glasenbergs Vermögen hat sich um sechs Milliarden Franken vermindert. Dem Topkader des Rohstoffkonzerns ergeht es wohl ähnlich, denn der CEO verhindert dessen Aktienverkäufe. Mehr...

VonStefan Lüscher
Platz Eins für UBS-CEO Sergio Ermotti
Top-Banker

Im neuen Banker-Ranking der BILANZ belegt UBS-Chef Sergio Ermotti den ersten Platz. Damit wird er Nachfolger des abtretenden Raiffeisen-Chef Vincenz. Auffallend hoch steigen Neulinge ein. Mehr...

VonDirk Schütz, Erik Nolmans, Harry Büsser und Stefan Lüscher
SVP-Präsident Brunner: «Wir knicken überall ein»
Wirtschaftsfreundlich

Im Ranking der wirtschaftsfreundlichsten Parteien landete die SVP auf den Schlussrängen. Präsident Toni Brunner gibt Gegensteuer. Und kritisiert die Symbiose zwischen FDP, GLP, Staat und Wirtschaft. Mehr...

VonFlorence Vuichard und Dirk Schütz
Telekom-Anbieter: Kleine überrunden die grossen
Rating

BILANZ hat die besten Telekomanbieter gekürt – zum ersten Mal auch für Privatkunden. Erstaunlicherweise schaffen es nur ganz wenige der Branchengrössen auf die vordersten Plätze. Mehr...

VonMarc Kowalsky
Anzeige

Neue Entwicklung im Fall der Cum-Ex-Geschäfte bei Sarasin. Gegen den zuständigen Zürcher Staatsanwalt wurde Strafanzeige eingereicht: Er soll unter anderem Amtsmissbrauch begangen haben. Mehr...

VonLeo Müller
Starinvestor

Klaus Hommels ist bereit, mit seinem rekordgrossen Fonds Jungfirmen zum Erfolg zu verhelfen. Auf bis zu 40 Millionen Euro können Start-ups hoffen, um sich auf die Spuren der US-Konkurrenz zu machen. Mehr...

VonMarc Kowalsky
Trend

Motiviert von Apples Erfolg präsentieren Samsung, Huawei & Co. an der Fachmesse Ifa ihre Konkurrenzmodelle. «Wearables» liegen voll im Trend – die Branche hat laut Experten ein Milliarden-Potential. Mehr...

Anzeige

BILANZ-Business-Talk: «Immobilien: Crash oder weiche Landung?»

Darüber diskutierte BILANZ-Chefredaktor Dirk Schütz am 4. November auf SF1 mit seinen Gästen.

30.10.2012

Die Nachfrage nach Immobilien ist weiterhin hoch, doch im oberen Preissegment zeichnet sich langsam eine Abkühlung ab. Soll man jetzt noch kaufen? Oder ist abwarten die bessere Strategie? Welche Faktoren bestimmen den Immobilienmarkt in den nächsten Monaten?
 
Darüber diskutierte Bilanz-Chefredaktor Dirk Schütz mit folgenden Gästen: Martin Neff (Chefökonom Credit Suisse), Claude Ginesta (CEO Gineste Immobilien), Urs Hausmann (Berater Wüest & Partner) und Christoph M. Müller (VRP Warteck Invest und Espace Real Estate Holding).

Der BILANZ-Business-Talk wurde am Sonntag, 4. November 2012 um 13.10 Uhr auf SF1 ausgestrahlt.

Wiederholungen:
- Sonntag,  4. November 2012, 18.25 Uhr, SF info
- Samstag, 10. November 2012: 13.10 Uhr SF 1, 14.05 und 16.05 Uhr auf SF info

 

Sendung ansehen

 

Presenting Partner:

 

Diskussion
- Kommentare
Mehr zum Thema

Die Nachfrage nach Immobilien ist weiterhin hoch, doch im oberen Preissegment zeichnet sich langsam eine Abkühlung ab. Soll man jetzt noch kaufen? Oder ist abwarten die bessere Strategie? Welche Faktoren bestimmen den Immobilienmarkt in den nächsten Monaten?
 
Darüber diskutierte Bilanz-Chefredaktor Dirk Schütz mit folgenden Gästen: Martin Neff (Chefökonom Credit Suisse), Claude Ginesta (CEO Gineste Immobilien), Urs Hausmann (Berater Wüest & Partner) und Christoph M. Müller (VRP Warteck Invest und Espace Real Estate Holding).

Der BILANZ-Business-Talk wurde am Sonntag, 4. November 2012 um 13.10 Uhr auf SF1 ausgestrahlt.

Wiederholungen:
- Sonntag,  4. November 2012, 18.25 Uhr, SF info
- Samstag, 10. November 2012: 13.10 Uhr SF 1, 14.05 und 16.05 Uhr auf SF info

 

Sendung ansehen

 

Presenting Partner:

 


Die aktuelle BILANZ

Diese Nationalräte kämpfen für die Wirtschaft. Lesen

Die Top-Beratungsfirmen der Schweiz. Lesen

Swiss-Chef Harry Hohmeister vor dem Abflug. Lesen

Nestlé-Managerin folgt Alibaba-Lockruf. Lesen

«Ich verorte kein Wollen und Können bei Sulzer» Lesen

Das und vieles mehr finden Sie in der aktuellen BILANZ.

Zum Inhaltsverzeichnis

Abonnieren

Die BILANZ alle zwei Woche in Ihrem Briefkasten zum günstigen Abopreis:

  • 1 Jahr (23 Ausgaben) CHF 218.-
  • Halbes Jahr (12 Ausgaben) CHF 118.-
  • Test-Abo (4 Ausgaben) CHF 20.-
    Zu den Abonnementen!

Dienste für Abonnenten:

Mobile lesen