BILANZ-Business-Talk: «Immobilien: Crash oder weiche Landung?»

Darüber diskutierte BILANZ-Chefredaktor Dirk Schütz am 4. November auf SF1 mit seinen Gästen.

30.10.2012

Die Nachfrage nach Immobilien ist weiterhin hoch, doch im oberen Preissegment zeichnet sich langsam eine Abkühlung ab. Soll man jetzt noch kaufen? Oder ist abwarten die bessere Strategie? Welche Faktoren bestimmen den Immobilienmarkt in den nächsten Monaten?
 
Darüber diskutierte Bilanz-Chefredaktor Dirk Schütz mit folgenden Gästen: Martin Neff (Chefökonom Credit Suisse), Claude Ginesta (CEO Gineste Immobilien), Urs Hausmann (Berater Wüest & Partner) und Christoph M. Müller (VRP Warteck Invest und Espace Real Estate Holding).

Der BILANZ-Business-Talk wurde am Sonntag, 4. November 2012 um 13.10 Uhr auf SF1 ausgestrahlt.

Wiederholungen:
- Sonntag,  4. November 2012, 18.25 Uhr, SF info
- Samstag, 10. November 2012: 13.10 Uhr SF 1, 14.05 und 16.05 Uhr auf SF info

 

Sendung ansehen

 

Presenting Partner:

 

Diskussion
- Kommentare
Mehr zum Thema

Die Nachfrage nach Immobilien ist weiterhin hoch, doch im oberen Preissegment zeichnet sich langsam eine Abkühlung ab. Soll man jetzt noch kaufen? Oder ist abwarten die bessere Strategie? Welche Faktoren bestimmen den Immobilienmarkt in den nächsten Monaten?
 
Darüber diskutierte Bilanz-Chefredaktor Dirk Schütz mit folgenden Gästen: Martin Neff (Chefökonom Credit Suisse), Claude Ginesta (CEO Gineste Immobilien), Urs Hausmann (Berater Wüest & Partner) und Christoph M. Müller (VRP Warteck Invest und Espace Real Estate Holding).

Der BILANZ-Business-Talk wurde am Sonntag, 4. November 2012 um 13.10 Uhr auf SF1 ausgestrahlt.

Wiederholungen:
- Sonntag,  4. November 2012, 18.25 Uhr, SF info
- Samstag, 10. November 2012: 13.10 Uhr SF 1, 14.05 und 16.05 Uhr auf SF info

 

Sendung ansehen

 

Presenting Partner:

 

Meistgelesen

Rating

Das 18.BILANZ-Hotel-Rating zeigt: Herbergen, die legeren Superluxus bieten und das regionale Lebensgefühl vermitteln, stehen hoch im Kurs - ebenso kleinere Häuser, die mit eigenem Konzept überraschen. Mehr...

VonClaus Schweitzer
Rating

Ob romantische Park- und Uferlandschaften, beeindruckende Bergkulissen oder direkt am Lago Maggiore: Im 18. BILANZ-Hotel-Rating der besten Schweizer Ferienhotels ist für jeden Geschmack etwas dabei. Mehr...

Asset Allocation

In der Schweiz ziehen Millionäre und Milliardäre es vor, den grössten Teil ihres Reichtums in Bargeld zu halten - und sind damit im internationalen Vergleich ein Sonderfall. Mehr...

VonPascal Meisser
Die besten Hotels in der Schweiz und weltweit
Rating

Das 18. BILANZ-Hotel-Rating bietet einige Überraschungen. Vor allem Ferienhotels, die eher auf stilvolle Gelassenheit und selbstbewusstes Understatement setzen, sind auf den vorderen Rängen gelandet. Mehr...

Rolex nur noch «unecht»?
Piraterie

Kopierte Uhren machen dem Image von Rolex derzeit schwer zu schaffen: Statt mit «prestigeträchtig» wird die Luxusmarke zunehmend mit «unecht» assoziiert. Dies hat Folgen für die Wertigkeit der Uhren. Mehr...

VonLukas Rohner
Rating

Weltweit gross im Kommen sind sogenannte Neighborhood Hotels: Lokal verwurzelte Hotels, die ihr Stadtviertel massgeblich prägen. Das 18. BILANZ-Hotel-Rating zeigt die Besten der Schweiz im Jahr 2014. Mehr...

Hansjörg Wyss: Der Milliarden-Spender
Milliarden

In aller Stille hat Hansjörg Wyss in einem Brief versprochen, mindestens die Hälfte seines Vermögens zu spenden. Mehr...


Die aktuelle BILANZ

Aktuelle Ausgabe

Die besten Hotels in der Schweiz und weltweit 2014. Lesen

Hansjörg Wyss: Der Milliarden-Spender. Lesen

Wirte-Initiative: Kampf um Brotpreis. Lesen

Das und vieles mehr finden Sie in der aktuellen BILANZ.

Zum Inhaltsverzeichnis

Abonnieren

Die BILANZ alle zwei Woche in Ihrem Briefkasten zum günstigen Abopreis:

Studenten-Abo

Dienste für Abonnenten:

Mobile lesen